Caffè a Casa#2

Espressobar und Kaffeespezialitätengeschäft

Hoher Markt 8, 1010 Wien

Mitarbeiterin: Daniela Mehlich

 

 

facebook
twitter


Die Pädagogik des Kaffeebrauens

Ilker Amuraben röstet und braut seit 2011 Spezialitätenkaffee in Wien. Der Autodidakt arbeitet mit hochwertigen Rohstoffen. Die grünen Bohnen werden je nach Sorte und Eigenschaften mit Akribie und Sorgfalt geröstet und die Geschmacksnoten der Bohnen herausgearbeitet. Im Lokal wird der Kaffee mit Siebträger und mit verschiedenen Filtermethoden gebraut, aber auch kalt angesetzt serviert. Wichtig für Amuraben ist dabei, seinen Gästen die verschiedenen Zubereitungsarten näherzubringen.

 

Im Frühjahr 2016 hat sich Ilker Amuraben entschlossen, neben dem Stammhaus in der Servitengasse, Wien 9, eine Dependance am Hohen Markt in der Wiener Innenstadt zu eröffnen. Die Gestaltung des Hybrids zwischen Espressobar und Kaffeespezialitätengeschäft in dem kleinen Lokal am Hohen Markt hat Andreas Rumpfhuber/Expanded Design übernommen. Entstanden ist ein Raum, der die pädagogischen und ästhetischen Ansprüche Amurabens spiegelt. Ein langer Tresen und eine Bank rahmen das Theater des Kaffeebrauens. Geölte Eiche, graues Eternit und hochpolierter Edelstahl schaffen die klare Atmosphäre für Caffè a Casa.