3.5.2005

Vortrag: Robert Venturi und Denise Scott Brown, Architecture as Signs and Systems for a Mannerist Time

Semper Depot, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien

facebook
twitter


VSBA Lecture

Flyer für die VSBA Lecture

Im Rahmen des Jahresschwerpunktes "Utopien des Alltäglichen" der ÖGFA konnte Andreas Rumpfhuber zwei Ikonen der jüngeren Architekturgeschichte, Denise Scott Brown und Robert Venturi (VSBA), nach Wien holen. Robert Venturi und Denise Scott Brown hielten jeweils einen eineinhalbstündigen Vortrag über ihre Arbeit seit den 1960er Jahren. Dabei fokussierte Robert Venturi auf das architektonische Werk und die Signifikanz der Theorie als Zeichensystems wie es die beiden seit ihrem bahnbrechenden Buch Learning From Las Vegas (MIT: 1972) erarbeitet hatten. Denise Scott Brown dagegen spannte einen Bogen über ihre Kindheit in Afrika, ihr Studium in London und der daraus entwickelten Haltung zu Städtebau.

Der Vortrag wurde in Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Wien veranstaltet und von vielen Institutionen in der Stadt und der Wirtschaft getragen.